Rund 14 Kundenkarten tragen Herr und Frau Österreicher in ihren Geldbörsen mit sich herum. Der Kunde ist mit unterschiedlichen Rabattsystemen, Aktionen, Angeboten und Programmmechaniken konfrontiert. Dem Wunsch nach Vereinheitlichung trägt REWE nun gemeinsam mit starken Partnern Rechnung und vereint die Kundenkarten ihrer Handelsfirmen BILLA, MERKUR, PENNY und BIPA gemeinsam mit Partnern aus unterschiedlichen Branchen aus Österreich zu einem Kundenclub – dem jö Bonus Club.

Ab 2. Mai 2019 wird ganz Österreich die Vorteile des neuen Kundenclubs nutzen können. Die Vorteile des jö Bonus Clubs für die Kunden liegen auf der Hand: Mit jedem Einkauf werden bei allen Partnern Punkte gesammelt, die dann individuell gegen Vorteile und Aktionen eingelöst werden können. „Beim jö Bonus Club sind uns drei Dinge besonders wichtig. Erstens möchten wir den Alltag unserer Kunden wirklich spürbar verbessern und erleichtern, indem wir die Angebote, Vorteile und Stärken unserer Formate – BILLA, MERKUR, PENNY, BIPA sowie der teilnehmenden ADEG-Kaufleute – mit denen unserer starken Partner einfach und übersichtlich in der jö Karte bündeln. Zweitens wollen wir einen Mehrwert dadurch bieten, dass die Kunden – egal bei welchem Partner – bei jedem Einkauf Punkte sammeln und auf ihre persönlichen und individuellen Bedürfnisse maßgeschneidert entscheiden, wo sie welchen Vorteil einlösen möchten. Und drittens wollen wir mit der jö Karte eine österreichische Lösung anbieten. Wir ziehen sozusagen die Österreich-Karte“, so Marcel Haraszti, Vorstand der REWE International AG.

Neben den REWE-Handelspartnern BILLA, MERKUR, PENNY, BIPA, teilnehmenden ADEG-Kaufleute, sind die OMV, BAWAG P.S.K., LIBRO, PAGRO DISKONT und Interio Start-Partner für den neuen Kundenclub.

Mario Günther Rauch (jö Bonus Club), Marcel Haraszti (REWE International AG), Janet Kath (interio), Ulrike Kittinger (jö Bonus Club), Klaus-Jürgen Schneider (OMV), Enver Sirucic (BAWAG PSK)