ACV-Vorständin Dr. Susanne Baumann-Söllner, Finanzminister Hartwig Löger, Finanzstadträtin Renate Brauner und Architekt Much Untertrifaller bei der Präsentation

Das Austria Center Vienna ist Österreichs größtes Kongresszentrum und ein wichtiger Faktor für die österreichische Wirtschaft, den Tourismus und den Arbeitsmarkt. Um auch in Zukunft im internationalen Wettbewerb zu bestehen, sind Investitionen in die Gebäude und Umgebung notwendig. Daher baut das Austria Center Vienna in den kommenden Jahren um, wird moderner und damit noch attraktiver für große Kongresse und Veranstaltungen. Ein markantes Landmark wird das „Donausegel“, das den Vorplatz überdacht, der bisher kaum genutzt wird. Die Gesamtkosten liegen bei rund 32 Millionen Euro, der Umbau wird in mehreren Phasen bis Ende 2021 fertiggestellt sein. Wir durften bei der Präsentation im Rahmen einer großen Pressekonferenz sowie einer Abendgala unterstützen und stehen beratend zur Seite.